Japan: AKW-Notkühlsystem läuft nur noch per Batterie

Freitag, 11. März 2011, 15:55

Tokio (dts) – Das Notkühlsystem des Atomkraftwerks Fukushima wird nur noch per Batterie betrieben. Die Batterien könnten den Betrieb des Kraftwerks nur noch für wenige Stunden sichern, teilte die Kölner Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) unter Verweis auf japanische Angaben hin mit. Sollten die Batterien versagen, drohe schlimmstenfalls eine Kernschmelze, erklärte GRS-Sprecher Sven Dokter. Eine genaue Voraussage könne derzeit aber noch nicht getroffen werden. Die Behörden in Japan haben tausende Menschen aus der Region evakuieren lassen. Am Freitagmorgen (deutscher Zeit) hatte ein schweres Erdbeben Japan erschüttert. Geologen der US-Erdbebenwarte USGS gaben für das Erdbeben einen Wert von 8,9 auf der Magnituden-Skala an. Das Beben gilt das als das schwerste in Japan seit 140 Jahren. Das US-Tsunami-Warnzentrum gab Warnungen für praktisch alle Küstengebiete am Pazifik aus. Inzwischen haben erste Flutwellen auch die Hawaii-Insel Kauai erreicht.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH