Baden-Württemberg: SPD-Spitzenkandidat will Atommeiler bis Jahresende abschalten

Montag, 14. März 2011, 00:18

Stuttgart (dts) – Baden-Württembergs SPD-Spitzenkandidat Nils Schmid hat angekündigt, im Falle eines Regierungswechsels die beiden ältesten Atommeiler im Land bis Jahresende abzuschalten. „Ich werde in Baden-Württemberg alles in Bewegung setzen, die beiden ältesten Meiler in unserem Land bis Jahresende stillzulegen“, sagte Schmid der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Montagausgabe). Betroffen davon wären die Reaktoren Neckarwestheim 1 und Philippsburg 1. „Wir müssen den Schröderschen Atomausstieg konsequent fortsetzen, weil die Risiken der Atomkraft eben nicht beherrschbar sind, wie das traurige Beispiel im Hightech-Land Japan zeigt“, sagte der SPD-Politiker. Nach einem Regierungswechsel werde sich Baden-Württemberg der Verfassungsklage der SPD-regierten Länder gegen die Verlängerung der Atomlaufzeiten anschließen. In Baden-Württemberg wird am 27. März gewählt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH