Brüderle hält Absenkung des Solidaritätsbeitrags für möglich

Mittwoch, 19. Oktober 2011, 17:50

Berlin (dts) – FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle will Geringverdiener notfalls auch über eine Absenkung des Solidaritätsbeitrags entlasten. Dies sagte er im Interview mit der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). „Weil die Spielräume für Entlastungen begrenzt sind, müssen wir uns auf die unteren und mittleren Einkommen konzentrieren. Ob am Ende über die Einkommensteuer oder den Solidaritätszuschlag: Entscheidend ist, dass wir die Menschen und Familien mit kleinem Geldbeutel entlasten“, erklärte Brüderle. „Wir wenden uns an Millionen, nicht an Millionäre“, sagte der FDP-Politiker. „So schaffen wir Belastungsgerechtigkeit und stärken die Binnenkonjunktur.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH