Libyen: Rebellen nehmen Gaddafis Geburtsstadt Sirte ein

Donnerstag, 20. Oktober 2011, 12:20

Sirte (dts) – In Libyen haben Truppen des Nationalen Übergangsrats nach eigenen Angaben die Kontrolle über die Stadt Sirte übernommen. „Sirte wurde befreit. Die Gaddafi-Truppen sind vertrieben“, erklärte ein General der Übergangsregierung. Damit wäre die letzte Gaddafi-Bastion erobert. Der finale Angriff habe 90 Minuten gedauert, mindestens 16 Gaddafi-Kämpfer seien während der Gefechte gefangen genommen worden. Der libysche Nationale Übergangsrat mache nun Jagd auf die flüchtigen Pro-Gaddafi-Kämpfer. Kurz vor dem Angriff hätten Gaddafi-Kämpfer die Flucht mit fünf Autos versucht und seien dabei getötet worden. Die Anti-Gaddafi-Kämpfer durchsuchen nun Wohnungen und Häuser in Sirte nach weiteren versteckten Einheiten. Ende August wurde der Diktator Muammar al-Gaddafi gestürzt. Danach leisteten Anhänger des Machthabers noch wochenlang Widerstand. Bereits Anfang der Woche hatten Truppen der Übergangsregierung die Wüstenstadt Bani Walid weitgehend unter ihre Kontrolle gebracht. Der Ex-Diktator ist weiterhin auf der Flucht.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH