Zürich: Kleinkind nach Brand in Mehrfamilienhaus gestorben

Dienstag, 25. Dezember 2012, 11:20

Zürich (dts) – Nach einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Zürich ist eines der dabei schwer verletzten Kleinkinder am Montag gestorben. Das teilte die Stadtpolizei Zürich mit. Bei dem folgenschweren Brand am Freitag erlitten zwei Kinder im Alter von drei und fünf Jahren schwere Rauchgasvergiftungen. Das jüngere der beiden Mädchen verstarb nun im Spital aufgrund der schweren Verletzungen. Das ältere Kind wird nach wie vor medizinisch betreut, ist aber außer Lebensgefahr. Ein erwachsener Mann, der ebenfalls ins Krankenhaus gebracht worden war, konnte die Klinik inzwischen wieder verlassen. Die Brandursache ist noch unklar.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH