Papst Benedikt XVI. spendet Segen „Urbi et Orbi“

Dienstag, 25. Dezember 2012, 12:40

Rom (dts) – Papst Benedikt XVI. hat am ersten Weihnachtsfeiertag auf dem Petersplatz in Rom den traditionellen Segen „Urbi et Orbi“ gespendet. Zehntausende Gläubige verfolgten die Zeremonie auf dem Platz vor dem Petersdom. Zudem verlas das Oberhaupt der katholischen Kirche Weihnachtsgrüße in mehr als 60 Sprachen. Der Segen „Urbi et Orbi“ ist eine der bekanntesten Riten der römisch-katholischen Kirche und geht auf die antiken Römer zurück. Bereits am Heiligen Abend hatten im Petersdom Tausende Gläubigen die Christmette gefeiert. In seiner Predigt forderte Papst Benedikt XVI. dabei die Rückbesinnung auf Gott. „Je schneller wir uns bewegen können, je zeitsparender unsere Geräte werden, desto weniger Zeit haben wir“, so das katholische Kirchenoberhaupt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH