Golfkriegs-General Schwarzkopf gestorben

Freitag, 28. Dezember 2012, 08:34

Washington (dts) – Der frühere US-General Norman Schwarzkopf, der 1991 die „Operation Desert Storm“ leitete, ist tot. Wie seine Familie mitteilte, erlag Schwarzkopf im Alter von 78 Jahren einer Lungenentzündung in Tampa, Florida. Dort lebte der Ex-General seit er sich in den Ruhestand zurückgezogen hatte. Der ehemalige US-Präsident George H. W. Bush würdigte Schwarzkopf, der den Spitznamen „Stormin` Norman“ trug, als „einen der größten Militärchefs seiner Generation“. Schwarzkopf trat 1991 in den Ruhestand und veröffentlichte 1992 seine Autobiographie „It Doesn’t Take a Hero“. 1993 wurde bei ihm Prostatakrebs diagnostiziert, jedoch erfolgreich behandelt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH