Oettinger schwärmt für „Tatort“-Kommissarin Furtwängler

Sonntag, 30. Dezember 2012, 03:59

Brüssel (dts) – EU-Energiekommissar Günther Oettinger ist bekennender „Tatort“-Fan mit einer Schwäche für die Schauspielerin Maria Furtwängler. Die jüngsten „Tatort“-Folgen aus Hannover seien „genial“ gewesen, sagte Oettinger der „Welt am Sonntag“ (E-Tag: 30. Dezember 2012). Er habe Furtwängler „auch als eine tolle Frau kennengelernt“, fügte der CDU-Politiker hinzu. „Ich bewundere, wie sie das hinbekommt mit ihrem Mann, dem Verleger Hubert Burda, und den erwachsenen Kindern. Ich mag ihre Offenheit – im Film wie auch privat.“ Oettinger verriet, dass er an Sonntagen manches in Bewegung setzt, um den „Tatort“ nicht zu verpassen: „Am Abend, als der „Tatort“ mit den Rockerbanden lief, bin ich zehn vor acht auf dem Flughafen Tegel gelandet, weil ich am nächsten Morgen ins CDU-Präsidium musste. Der Taxifahrer hat ordentlich Gas gegeben, damit ich rechtzeitig im Hotel war. Dann rein ins Zimmer – und Kiste an.“ Seit er EU-Kommissar sei, habe er „häufiger frei als früher“ und könne „sicher jeden zweiten“ Tatort anschauen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH