Dutzende Tote bei mehreren Anschlägen im Irak

Dienstag, 3. September 2013, 18:39

Bagdad (dts) – Im Irak sind am Dienstag bei einer Anschlagserie mehrere Dutzend Menschen ums Leben gekommen. In Medienberichten war von bis zu 47 Toten die Rede. Die meisten Menschen starben am Dienstagabend bei der Explosion mehrerer Autobomben in mehrheitlich von Schiiten bewohnten Vierteln der Hauptstadt Bagdad. Zudem starben neun Menschen bei weiteren Gewalttaten in Bagdad und Mossul. So wurde ein irakischer Milizionär gemeinsam mit seiner Familie erschossen, zwei Männer starben an Schüssen, die vor ihrem Haus auf sie abgegeben worden waren und ein Polizist wurde durch die Detonation einer Straßenrand-Bombe getötet. Bereits letzte Woche tötete eine Serie von Autobombenanschlägen im Großraum Bagdad mehr als 70 Menschen. Im gesamten August starben im Irak nach Angaben der Vereinten Nationen 804 Menschen, über 2.000 wurden verletzt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH