Pentagon: Raketentests im Mittelmeer unabhängig von möglichem Syrien-Einsatz

Dienstag, 3. September 2013, 19:03

Washington (dts) – Die US-amerikanisch-israelischen Raketentests im Mittelmeer haben nach Angaben des US-Verteidigungsministeriums nichts mit einem möglichen Militäreinsatz in Syrien zu tun. Das teilte Pentagon-Sprecher George Little am Dienstag mit. Das Manöver, bei dem die USA Israel beim Start einer Sparrow-Zielrakete über dem Mittelmeer technisch unterstützten, sei schon längst geplant gewesen. Durch den Test sollte Israels Fähigkeit zur Raketenabwehr überprüft werden. Die USA und Israel kooperierten generell im Rahmen mehrerer langfristiger Raketenabwehrprojekte. Ziel sei eine Vorbereitung auf mögliche Herausforderungen in der Region, so Little. Der Raketenstart am Dienstag hatte angesichts der angespannten Lage in Syrien und angrenzenden Ländern für große Unruhe gesorgt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH