Berlin: Mann vor Krankenhaus in den Kopf geschossen

Mittwoch, 4. September 2013, 16:22

Berlin (dts) – Auf einem Krankenhausgelände in Berlin-Schöneberg ist ein Mann durch einen Schuss in den Kopf schwer verletzt worden. Polizeiangaben zufolge hatte sich der 36-Jährige zuvor mit einem Unbekannten lautstark auf der Grünanlage des Auguste-Victoria-Krankenhauses gestritten. Zeugen hörten dann einen lauten Knall und sahen kurz darauf einen Mann wegrennen. Mitarbeiter fanden den angeschossenen Schwerstverletzten und brachten ihn zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Krankenhaus. Alarmierte Polizeibeamte durchsuchten das Gelände sowie die nähere Umgebung, fanden jedoch lediglich eine Schusswaffe. Ob es sich hierbei um die Tatwaffe handelt, sei noch unklar, so die Ordnungshüter. Das Landeskriminalamt prüft derzeit, ob sich der 36-Jährige die Schussverletzung selbst zufügte oder von einer anderen Person niedergeschossen wurde.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH