Putin will Syrien weiterhin unterstützen

Freitag, 6. September 2013, 15:08

St. Petersburg (dts) – Russlands Präsident Wladimir Putin hat angekündigt, dass Moskau Syrien auch weiterhin unterstützen werde. So werde Russland auch in Zukunft Waffen nach Syrien liefern, sagte Putin am Freitagnachmittag nach dem G20-Gipfel in St. Petersburg. Damit bleiben die Fronten zwischen Moskau und Washington verhärtet: Während US-Präsident Barack Obama weiterhin fest entschlossen scheint einen Militärschlag gegen Syrien durchzuführen, lehnte Putin eine Strafaktion gegen den syrischen Machthaber Baschar al-Assad strikt ab. Ein US-Militärschlag sei durch nichts gerechtfertigt, betonte der russische Präsident. Zudem seien die Länder, die einen Militärschlag gegen Syrien befürworteten, auf dem G20-Gipfel in der Minderheit gewesen. Auf dem Gipfeltreffen hatten sich Putin und Obama doch noch zu einem persönlichen Gespräch getroffen. In diesem seien die gegensätzlichen Ansichten hinsichtlich der Syrien-Frage aber weiterhin bestehen geblieben, wie Putins außenpolitischer Berater Juri Uschakow laut russischen Medienberichten sagte.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH