Zollitsch fordert mehr Hilfe für syrische Flüchtlinge

Samstag, 7. September 2013, 09:49

Berlin (dts) – Angesichts von Millionen syrischer Bürgerkriegsflüchtlinge hat der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, Politikern in aller Welt ins Gewissen geredet: „Die internationale Gemeinschaft ist dringend aufgefordert, sich des Schicksals dieser Menschen mit noch stärkerem Engagement anzunehmen“, sagte der Erzbischof dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Vor allem müssten die Nachbarländer Syriens in die Lage versetzt werden, die Versorgung dieser Menschen sicherzustellen. „Hier hat Europa schon Beachtliches geleistet, aber das Ausmaß der Flüchtlingsbewegungen macht noch sehr viel mehr Hilfe erforderlich“, so Zollitsch. Er sei dankbar, dass Deutschland bislang der Aufnahme von 5.000 Syrern zugestimmt habe, sagte Zollitsch. Er sei aber überzeugt: „Wir können und müssen noch mehr tun.“ Er plädiert für eine abgestimmte Politik für die Aufnahme der Flüchtlinge: „Gefordert sind hier Großzügigkeit und ein fairer Lastenausgleich.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH