Umfrage: Zwei Drittel wollen beim ersten Date nicht über Politik reden

Montag, 9. September 2013, 06:59

Berlin (dts) – Laut der Umfrage einer Internet-Partnerbörse wollen zwei Drittel der deutschen Singles beim ersten Date nicht über Politik reden. Vor allem die Liberalen wollen laut der Erhebung des Portals Friendscout24 mit 82 Prozent von politischen Plaudereien nichts wissen. Vollkommen anders sehen das die Anhänger der Piraten: 41 Prozent wollen schon beim ersten romantischen Austausch über die Highlights in Bundestag und Bundesrat sprechen. Zudem sei es laut der Umfrage nur 21 Prozent der Singles wichtig, dass ihr Partner wählen geht. Dennoch finden 19 Prozent politisches Engagement sexy. Allerdings können hier hauptsächlich Frauen Punkten. Denn jeder vierte Mann findet es sexy, wenn Frauen sich engagieren, bei den Frauen sind es nur 15 Prozent. 41 Prozent der Frauen und 23 Prozent der Männer würden zudem nicht mit einem Anhänger einer radikalen Partei ausgehen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH