Arzt von DFB-Elf: Fußball nicht gänzlich frei von Doping

Mittwoch, 11. September 2013, 10:26

Berlin (dts) – Der Arzt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft, Tim Meyer, hat sich im Interview mit der Wochenzeitung „Die Zeit“ erstmals zum Thema Doping im Fußball geäußert: „Kein Mensch, der sich ernsthaft beim DFB mit Doping auseinandersetzt, würde behaupten, der Fußball sei gänzlich frei von Doping. Auch ich nicht.“ Der Arzt der deutschen Nationalmannschaft sagte weiter: „Selbstverständlich bringt Doping auch im Fußball etwas.“ Es bewirke lediglich weniger als in einfach aufgebauten Sportarten im reinen Ausdauer- oder Kraftbereich, so Meyer.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH