Zollitsch hält Assad für das „kleinere Übel“

Samstag, 14. September 2013, 23:00

Berlin (dts) – Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Erzbischof Robert Zollitsch, hält im Vergleich zu den radikalen islamistischen Rebellen in Syrien den Diktator Baschar al-Assad für das „kleinere Übel“. Assad sei ein „harter Diktator“, so Zollitsch zu „Bild am Sonntag“. Er habe jedoch auch für die Christen in Syrien „ein Stück Rechtssicherheit geschaffen“. Außerdem äußerte der Bischof seine Sorge über einen Militärschlag in dem Land. Ein Angriff gegen das Assad-Regime könne dazu führen, „dass besonders an den Christen Rache genommen wird“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH