Drei Kumpel bei Grubenunglück in Thüringen ums Leben gekommen

Dienstag, 1. Oktober 2013, 18:44

Erfurt (dts) – Bei dem Grubenunglück in einem Kalischacht in Unterbreizbach im Wartburgkreis (Thüringen) sind am Dienstag drei Bergleute ums Leben gekommen. Das berichtete am Abend der Hörfunksender „MDR Thüringen“ unter Berufung auf K+S. Zuvor hatte es eine Sprengung gegeben, bei der große Mengen an Kohlendioxid freigesetzt worden waren. Das Gas war zusammen mit Salzstaub an die Oberfläche getreten. Neben den ums Leben gekommenen Bergleuten konnten sich vier weitere Kumpel weitestgehend unverletzt retten. Das Betriebsgelände rund um den Schacht II des Kalibergwerks in Unterbreizbach war zwischenzeitlich weiträumig geräumt und die nahegelegene B84 gesperrt worden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH