Schiffsführer unter Drogeneinfluss richtet Schaden an

Donnerstag, 3. Oktober 2013, 07:52

Brunsbüttel (dts) – Auf der Stör hat ein Schiffsführer unter Alkohol- und Drogeneinfluss reichlich Schaden angerichtet. Wie die örtliche Polizei meldete, sind dabei am frühen Donnerstagmorgen bei Beidenfleth, auf der Wasserstraße Stör, zwei Boote beschädigt worden. Der junge Mann rammte mit einem 16 Meter langen Kutter zuerst mehrere Male die Fähre der Beidenflether Fährlinie, sodass diese schwer in Mitleidenschaft gezogen wurde. Danach stieß er mit einem am Ufer befestigtem Segelboot zusammen. Mit Glück entstanden nur leichte Schäden, zumal der Eigner des Segelbootes sich in der Kajüte schlafen gelegt hatte. Der junge Beidenflether befestigte beim Eintreffen der Polizei gerade den Kutter. Daraufhin wollte er fliehen, konnte aber von den Beamten festgehalten werden. Vom unter Drogen stehenden Chaosstifter wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH