Kiel: 24-Jähriger stirbt nach waghalsigem Klettermanöver

Freitag, 4. Oktober 2013, 09:22

Kiel (dts) – In der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt Kiel ist ein 24-jähriger Mann nach einem waghalsigen Klettermanöver gestorben. Der junge Mann war am Donnerstagabend auf einer Feier in einem Mehrfamilienhaus, wie die örtliche Polizei am Freitag mitteilte. Gegen 01:00 Uhr wollte der alkoholisierte 24-Jährige demnach Bier aus einer benachbarten Wohnung holen. Anstatt den Weg über das Treppenhaus zu nehmen, wollte er über die nebeneinander liegenden Balkone im zweiten Obergeschoss klettern. Beim Übersteigen der Brüstung verlor der junge Mann jedoch das Gleichgewicht, stürzte etwa sieben Meter in die Tiefe und zog sich dabei tödliche Verletzungen zu. Einer der Anwesenden habe noch vergeblich versucht, den 24-Jährigen festzuhalten, wie die Ordnungshüter weiter mitteilten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH