NRW: 19-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Freitag, 4. Oktober 2013, 12:00

Gelsenkirchen (dts) – Ein 19-jähriger Motorradfahrer ist am Donnerstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall in Gelsenkirchen ums Leben gekommen. Der junge Mann war mit seiner Maschine im Stadtgebiet unterwegs, als er auf einer Kreuzung mit dem Pkw eines 62-Jährigen zusammenstieß, wie die örtliche Polizei am Freitag mitteilte. Der 19-Jährige prallte demnach ungebremst in den Pkw des 62-Jährigen, der durch die Wucht um mehr als zehn Meter verschoben wurde. Der Motorradfahrer wurde durch die Luft geschleudert und kam erst nach circa 35 Metern in einem Grünbereich zum Liegen. Die notärztlichen Reanimationsmaßnahmen waren nicht erfolgreich, der junge Mann erlag seinen schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Mehrere Zeugen berichteten den eingesetzten Polizeibeamten, dass der Kradfahrer mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Ermittlungen ergaben zudem, dass der Gelsenkirchener nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war, wie die Ordnungshüter weiter mitteilten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH