CDU-Außenexperte: Selbstblockade der USA im Haushaltsstreit „schockierend“

Montag, 7. Oktober 2013, 07:31

Berlin (dts) – In Deutschland regt sich zunehmend Unmut über die Haushaltskrise in den USA: „Die amerikanische Selbstblockade ist schockierend. Die Stellung als westliche Führungsmacht wird dadurch beeinträchtigt“, sagte der CDU-Außenexperte Karl-Georg Wellmann „Handelsblatt-Online“. Der Nahe Osten brauche dringend einen politischen Friedensprozess und das direkte Gespräch der beiden Präsidenten aus den USA und Russland, Barack Obama und Wladimir Putin. Das von allen angestrebte Freihandelsabkommen sei zudem mehr als nur eine ökonomische Zielsetzung. „Die EU muss deshalb nachdrücklich an die Amerikaner appellieren, zur politischen Handlungsfähigkeit zurück zu finden.“ Besorgt äußerte sich auch der außenpolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rolf Mützenich. „Dass Präsident Obama Gespräche auch mit dem russischen Kollegen Putin auf Bali zu wichtigen internationalen Krisenherden in Folge des Haushaltsstreits absagen muss, ist blamabel und schwächt die in den vergangenen Wochen erarbeiteten diplomatischen Chancen“, sagte Mützenich „Handelsblatt-Online“. „Die US-Außenpolitik muss jetzt beweisen, dass sie trotzdem handlungsfähig bleibt und mit Hilfe anderer Instrumente und Wege für eine diplomatische und friedliche Bearbeitung der Krisen und des syrischen Bürgerkrieges bereitsteht.“ Auch der Kongress habe hierbei eine Verantwortung. „Andernfalls könnte der Einfluss der USA in der Welt weiter schwinden.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH