Jan Josef Liefers und Axel Prahl denken nicht an „Tatort“-Aus

Freitag, 18. Oktober 2013, 23:00

Berlin (dts) – Die beiden „Tatort-Ermittler“ Jan Josef Liefers und Axel Prahl denken nicht ans aufhören. Der „Bild“ (Sonnabendausgabe) sagte Prahl: „Ich habe le­dig­lich mal ge­sagt, dass 2014 die Ver­trä­ge aus­lau­fen. Wir haben noch Spaß, die Zu­schau­er auch. Also was spricht da­ge­gen? Der Aus­spruch `Man soll auf­hö­ren, wenn`s am schöns­ten ist`, hinkt immer. Ich glaube näm­lich: Es kann noch schö­ner werden.“ Auf die Frage, ob sie Angst haben, den richtigen Zeitpunkt für ihren Ausstieg zu verpassen, antwortete Jan Josef Liefers: „Angst ist ein zu gro­ßes Wort.“ Es wäre ihm aber lie­ber, die Fans wür­den sagen: „Och, scha­de, dass es auf­hört!“ anstatt „Okay, wurde auch lang­sam Zeit.“ Am Sonntag zeigt die ARD ihren nächsten „Tatort“ aus Münster: „Die chinesische Prinzessin“. Die beiden ermitteln seit 2002 und erzielten zuletzt die Rekord-Einschaltquote von 12,81 Millionen Zuschauern. Immer wieder wird über ein mögliches Ende der beliebten Ermittler spekuliert.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH