ICE-Lokführer vergisst Halt in Kassel

Samstag, 19. Oktober 2013, 23:56

Kassel (dts) – Ein ICE der Deutschen Bahn ist am Freitagmorgen versehentlich am Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe vorbeigefahren, obwohl er dort laut Fahrplan hätte halten sollen. Eine Sprecherin der Deutschen Bahn bestätigte den Vorfall dem Hessischen Rundfunk. Der Lokführer habe den Halt in Kassel-Wilhelmshöhe „schlichtweg vergessen“, hieß es. Fahrgäste, die in Kassel-Wilhelmshöhe aussteigen wollten, konnten den Zug erst in Göttingen verlassen, fuhren dann mit einem anderen Zug zurück und kamen schließlich mit rund einer Stunde Verspätung am Zielort an. Die Fahrgäste am Bahnsteig staunten vermutlich nicht schlecht, als der ICE am Bahnhof einfach vorbeifuhr, sie musste den nächsten Zug nehmen, der dann wieder planmäßig hielt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH