DWS-Chef: DAX steigt auf 20 000 Punkte

Sonntag, 20. Oktober 2013, 12:15

Berlin (dts) – Der vorerst beigelegte Budgetstreit in den USA hat eine Vertrauenskrise bei großen Investoren ausgelöst. „Ich werde nervös, wenn ich sehe, wie Regierungen ihr wichtigstes Finanzierungsinstrument zerstören“, sagte Asoka Wöhrmann, Co-Chef der größten deutschen Fondsgesellschaft DWS, dem Tagesspiegel (Montagausgabe). Optimistisch zeigte sich Wöhrmann für den deutschen und europäischen Aktienmarkt: „Ich habe keine Angst davor zu sagen: Der DAX wird auf längere Sicht bis auf 20.000 Punkte steigen.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH