Steinbrück will vorerst keine Vorträge mehr halten

Montag, 21. Oktober 2013, 01:27

Berlin (dts) – Der ehemalige Kanzlerkandidat Peer Steinbrück will „auf absehbare Zeit“ keine Vorträge gegen Honorar halten. Das berichtet die „Bild-Zeitung“ (Montagausgabe). Ein Sprecher Steinbrücks sagte der Zeitung: „Bezahlte Vorträge sind auf absehbare Zeit nicht geplant, diesbezügliche Anfragen werden abschlägig beschieden.“ Gleichzeitig widersprach Steinbrücks Sprecher der Darstellung, wonach Steinbrück von einem angeblichen Agenten bereits Anfragen von Grußkunden für 2014 vorliegen. Der Sprecher sagte der Zeitung, der in diversen Medienberichten zitierte Mann sei nicht der Agent von Steinbrück.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH