Blokker ruft Plüschtier wegen Erstickungsgefahr zurück

Donnerstag, 7. November 2013, 19:32

Amsterdam (dts) – Die niederländische Handelskette Blokker hat eine Rückrufaktion für ein Plüschtier gestartet. Es handelt sich dabei um einen Pinguin, bei dem sich die angebrachten Augen lösen können. Es besteht demnach Erstickungsgefahr, da die Kleinteile von Kindern verschluckt werden können. Verbraucher, die im Besitz eines dieser Pinguine (mit Schal) sind, werden gebeten, diesen umgehend aus der Reichweite von Kleinkindern zu entfernen. Den Plüsch-Pinguin gibt es in zwei Größen: 13 und 29 Zentimeter. Die Produkte können in jeder Blokker-Filiale zurückgegeben werden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH