BDI warnt EU vor Maßnahmen gegen Deutschland wegen hoher Exporte

Freitag, 8. November 2013, 07:21

Berlin (dts) – Der Chef des Außenwirtschaftsausschusses des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Axel Heitmann, warnt die EU vor einem Verfahren gegen Deutschland wegen seines hohen Export-Überschusses. „Niemand profitiert davon, wenn man Deutschlands Export schwächt. Die Bundesrepublik ist nicht deswegen im Außenhandel so stark, weil wir Preisdumping betreiben oder mit anderen unzulässigen Mitteln unsere Wettbewerber an die Wand drängen. Unser Überschuss entsteht durch unsere leistungsstarken Produkte und Dienstleistungen, die auf den Weltmärkten gefragt sind“, sagte er der „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe). EU-Währungskommissar Olli Rehn will kommende Woche bekanntgeben, ob er ein sogenanntes Gesamtwirtschaftliches Überwachungsverfahren einleitet. Im schlimmsten Fall drohen Deutschland dann finanzielle Sanktionen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH