Waffenrecht soll verschärft werden

Freitag, 22. November 2013, 00:12

Berlin (dts) – Das Waffenrecht soll verschärft werden. Darauf haben sich nach Informationen der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) Union und SPD in den Koalitionsverhandlungen geeinigt. Dabei soll die „Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger oberste Priorität“ erhalten, heißt es in dem Beschluss, der der „Bild-Zeitung“ vorliegt. Im Ergebnis sollen Jäger und Sportschützen ihre Waffen künftig sicherer aufbewahren müssen und das Nationale Waffenregister soll weiterentwickelt werden. In dem Konsenspapier heißt es dazu: „Wir werden das Waffenrecht im Hinblick auf die technische Entwicklung und auf seine Praktikabilität hin anpassen.“ Unter Finanzierungsvorbehalt steht nach „Bild“-Informationen noch die Überarbeitung des Nationalen Waffenregisters: „Zur Erhöhung der öffentlichen Sicherheit werden wir darüber hinaus gemeinsam mit den Ländern schrittweise das nationale Waffenregister weiterentwickeln.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH