Studie: Spritverbrauch sinkt und Benzinpreis steigt

Freitag, 22. November 2013, 00:13

Berlin (dts) – Der Fortschritt bei der Entwicklung spritarmer Pkw-Motoren wird an der Tankstelle aufgefressen: Das belegt eine Studie des Auto Club Europa (ACE), die der „Bild-Zeitung“ (Freitagausgabe) vorliegt. Sie zeigt, dass der Spritverbrauch von Neufahrzeugen (sowohl Diesel- als auch Benzin-Pkw) in den vergangenen sechs Jahren (2006 bis 2012) im Schnitt um rund 16 Prozent gesunken ist. Gleichzeitig stieg der Benzinpreis im selben Zeitraum aber um 29 Prozent an. Verbrauchte ein Diesel-Pkw 2006 im Schnitt noch 6,5 Liter auf 100 Kilometern, waren es 2012 nur noch 5,4 Liter auf 100 Kilometern. Bei den Benzin-Pkw sank der Verbrauch von durchschnittlich 7,3 Litern auf 100 Kilometer im Jahr 2006 auf 6,1 Liter pro 100 Kilometern in 2012.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH