Betriebsratschefs rufen SPD-Mitglieder zum Ja für Koalitionsvertrag auf

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 17:47

Berlin (dts) – Die Betriebsratsvorsitzenden von 31 führenden deutschen Unternehmen, darunter mehrere DAX-Konzerne, haben die SPD-Mitglieder aufgerufen, beim SPD-Mitgliederentscheid für den Koalitionsvertrag mit der Union zu stimmen. „Der ausgehandelte Koalitionsvertrag ist ein Kompromiss, aber er trägt die sozialdemokratische Handschrift“, heißt es in der Erklärung der Betriebs- und Personalräte, die der in Düsseldorf erscheinenden „Rheinischen Post“ (Freitagausgabe) vorliegt. Unterzeichnet wurde der Aufruf unter anderem von den Gesamtbetriebsrats-Chefs der drei Autokonzerne Audi, Porsche und Opel, Peter Mosch, Uwe Hück und Wolfgang Schäfer-Klug. Auch die Betriebsratsvorsitzenden von Evonik, Bayer, Deutsche Post AG, Unilever Deutschland, Procter & Gamble, BASF und RWE Power unterstützen neben anderen den Koalitionsvertrag. Die 475.000 SPD-Mitglieder haben bis Ende kommender Woche Zeit sich zu entscheiden.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH