Orkantief führt zu erheblichen Einschränkungen im Zugverkehr

Donnerstag, 5. Dezember 2013, 18:48

Berlin (dts) – Im Zugverkehr der Deutschen Bahn gibt es wegen des Orkantiefs „Xaver“ vor allem in Norddeutschland erhebliche Einschränkungen. In Schleswig-Holstein ist der Fernverkehr eingestellt, dazu gehören auch die grenzüberschreitenden Verbindungen nach Dänemark, teilte die Deutsche Bahn mit. Auch die Strecke Hannover-Bremen ist gesperrt. Im Regionalverkehr in Schleswig-Holstein kommt es auf allen Strecken auf Grund verminderter Geschwindigkeiten der Züge zu deutlich längeren Fahrzeiten. Auf der Strecke Neumünster Flensburg wurde der Zugverkehr eingestellt. Der Sylt-Shuttle zwischen Niebüll und Westerland fährt bereits seit dem Vormittag nicht mehr. In Mecklenburg-Vorpommern sind die Strecken Rostock-Stralsund und Stralsund-Greifswald gesperrt. Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH