BKA-Chef warnt vor eurasisch-russischen Banden in Deutschland

Freitag, 6. Dezember 2013, 14:08

Osnabrück (dts) – Der Präsident des Bundeskriminalamtes (BKA), Jörg Ziercke, hat auf der Innenministerkonferenz in Osnabrück vor organisierter Kriminalität eurasisch-russischer Banden in Deutschland gewarnt. Nach Informationen der „Welt“ nannte Ziercke Konferenzteilnehmern zufolge in seinem internen Bericht zur Sicherheitslage eine Zahl von 40.000 bis 50.000 eurasisch-russischen Tätern, die sich hierzulande aufhielten. Demnach gebe es inzwischen Einzeltäter und kleine Brigaden, die sich die Bundesrepublik in Aktionsgebiete aufgeteilt hätten. Ziercke mahnte die Innenressortchefs, die Zusammenarbeit von Bund und Ländern im Kampf gegen diese kriminellen Gruppen zu verbessern.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH