Schaar erwägt Klage gegen Vorratsdatenspeicherung

Freitag, 13. Dezember 2013, 14:43

Berlin (dts) – Der scheidende Bundesdatenschutzbeauftragte Peter Schaar hat angekündigt, möglicherweise gegen die Vorratsdatenspeicherung klagen zu wollen. „Ich könnte mir vorstellen, dagegen zu klagen“, sagte er dem „Tagesspiegel“ (Samstagausgabe). Zudem hat Schaar beim Datenschutz eine Überforderung vieler Verbraucher ausgemacht und schärfere Gesetze gefordert. „Wir müssen einfache Wege aufzeigen, wie man Überwachung standardmäßig umgehen kann, ohne, dass man ein IT-Studium absolvieren muss. Datenschutz muss nutzerfreundlich sein, damit er wirksam ist“, sagte Schaar.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH