Fachärzte fordern Verbot von Medikamenten in Großpackungen

Samstag, 14. Dezember 2013, 08:28

Berlin (dts) – Eine Fachärzte-Initiative fordert, Großpackungen für bestimmte Antidepressiva und Schmerzmittel zu verbieten. Damit sollen dem Nachrichtenmagazin „Focus“ zufolge Selbsttötungen mit Medikamenten zumindest erschwert werden. Der Leiter des „Nationalen Suizid Präventions Programms“, Armin Schmidtke, argumentierte, Großpackungen machten es Depressiven zu leicht, sich mit einer Überdosis zu töten. Der Würzburger Professor für Psychiatrie sagte „Focus“: „Für Menschen, die psychisch labil sind, stellen Großpackungen einiger Medikamente eine echte Gefahr dar.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH