Genscher: Keine Bedingungen für Chodorkowskis Freilassung

Montag, 23. Dezember 2013, 08:15

Berlin (dts) – Nach den Worten des früheren Bundesaußenministers Hans Dietrich Genscher hat der russische Präsident Putin keine Bedingungen für die Freilassung des Kreml-Kritikers Chodorkowski gestellt. Genscher sagte in „hr-Info“: „Der Fall war für Putin wichtig. Er hat mich zweimal empfangen.“ Die Anwälte des Regimekritikers hätten sich im Mai 2011 mit der Bitte um Hilfe an ihn gewandt, sagte Genscher. Er sei sofort tätig geworden. „Ich habe natürlich „Ja“ gesagt und alle Möglichkeiten genutzt, um am Ende ein Ergebnis wie das jetzige zu erreichen. Das sind Dinge, denen man sich nicht entziehen kann und nicht entziehen darf.“ Am Freitag war Michail Chodorkowski freigekommen und nach Deutschland gereist. Er hatte zuvor ein Gnadengesuch an den russischen Präsidenten Wladimir Putin gerichtet. Genscher hatte bei der Freilassung Chodorkowskis maßgeblich vermittelt. Der frühere Bundesaußenminister sagte in „hr-Info“: „Ich bin dankbar, dass ich das erleben durfte.“

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH