Kleinere Sturmschäden auch in Deutschland

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 06:44

Duisburg (dts) – Während das Orkantief „Dirk“ in Großbritannien und Frankreich mindestens 5 Todesopfer gefordert und für Stromausfälle in hunderttausenden Haushalten gesorgt hat, hat es auch im Westen Deutschlands kleinere Schäden gegeben. Die Polizei in Duisburg berichtete beispielsweise von umgewehten Bauzäunen und Mülltonnen sowie abgerissenen Verkehrszeichen. Auch Teile einer Reklamebeleuchtung wurden abgerissen und fielen auf eine Fahrbahn. Ein Fahrzeug wurde durch einen umgestürzten Baum total zerstört. Die Feuerwehr von Sprockhövel im Ruhrgebiet musste ausrücken, nachdem die Absperrung auf einer Autobahnbrücke auf einer Länge von rund 100 Metern umgeweht worden war. An einer Kreuzung drehte der Wind eine Ampelanlage um 90 Grad. Personenschäden wurden nicht bekannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH