Studie: Bayern hat am meisten „wirtschaftliche Freiheit“

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 14:01

Berlin (dts) – Bayern hat laut einer Studie der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung am meisten „wirtschaftliche Freiheit“. In den ostdeutschen Ländern sei die Freiheit im Durchschnitt nach wie vor geringer als in den alten Bundesländern, vor allem deshalb, weil die Staatstätigkeit dort, gemessen an der vergleichsweise niedrigen Wirtschaftsleistung, erheblich größer sei. Schlusslicht des Rankings sei Berlin, weil dort der Staatskonsum besonders hoch sei, besonders viele staatliche Subventionen gezahlt würden und ein besonders großer Teil der Erwerbstätigen beim Staat beschäftigt sei, so die Autoren der Studie.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH