Niedersachsen: Familienstreit an Heiligabend endet tödlich

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 10:46

Wolfsburg (dts) – In Wolfsburg ist an Heiligabend ein 45-jähriger Mann bei einem Familienstreit getötet worden. Der Mann hatte Heiligabend zusammen mit seiner 55-jährigen Lebensgefährtin, deren 33-jährigen Sohn sowie einem weiteren 47-jährigen Bekannten in der Wohnung der 55-Jährigen verbracht, wie die örtliche Polizei am Donnerstag mitteilte. Im Verlauf des Abends sei es nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen zu einem Streit zwischen dem 33-jährigen Sohn und dem 45-Jährigen gekommen, der gegen 22:15 Uhr eskalierte. Der 33-jährige Sohn der Wolfsburgerin wurde als dringend Tatverdächtiger festgenommen. Am Tatort wurde ein über 30 Zentimeter langes Küchenmesser als mögliche Tatwaffe sichergestellt. Herbeigerufene Rettungskräfte versuchten den 45-Jährigen zu reanimieren. Dieser erlag seinen schweren Verletzungen im Oberkörper-Bereich allerdings wenig später in einem örtlichen Klinikum. Die Ursache des Streits ist noch unklar, hieß es seitens der Ordnungshüter weiter.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH