Schäuble setzt auf Ende der Niedrigzinspolitik

Montag, 30. Dezember 2013, 12:15

Berlin (dts) – Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) setzt auf ein Ende der Niedrigzinspolitik. Die expansive Geldpolitik der Notenbanken in aller Welt bringe Probleme für langfristige Investitionen mit sich, sagte Schäuble der „Bild-Zeitung“ (Dienstagausgabe): „Das kann natürlich nicht ewig so weiter gehen.“ Es gebe jedoch bereits erste Anzeichen dafür, dass in Europa die Geldmenge auf den Finanzmärkten langsam wieder zurück gehe. Auch die Zinsen für die Bundesanleihen hätten schon wieder leicht zugelegt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH