US-Senat hebt "Don`t ask, Don`t tell"-Gesetz nicht auf

Dienstag, 21. September 2010, 22:06

Washington (dts) – Der US-Senat in Washington hat am Dienstag die Aufhebung eines Gesetzes, das offen bekennende Homosexuelle vom Militärdienst ausschließt, verhindert. Das sogenannte „Don`t ask, Don`t tell“-Gesetz bezeichnet ein US-amerikanisches Militärgesetz, welches den Status von Homosexuellen in den Streitkräften der Vereinigten Staaten regelt. Dem Gesetz zufolge dürfen homosexuelle Soldaten nur in den Streitkräften dienen, wenn sie nicht über ihre sexuelle Orientierung sprechen. Derzeit prüft das Pentagon die Aufhebung des Gesetzes und die Auswirkungen auf das US-Militär. Ein Bericht wird am 1. Dezember erwartet. Angeblich stehen viele Soldaten einer Aufhebung des Gesetzes negativ gegenüber. Die verhinderte Aufhebung gilt als Niederlage für US-Präsident Barack Obama. Die Aufhebung war eines seiner Wahlkampf-Versprechen. Obama will erreichen, dass homosexuelle Soldaten ihre geschlechtliche Orientierung in Zukunft nicht mehr verheimlichen müssen.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH