Katholische Laienvertreter begrüßen Dialogangebot der Bischöfe

Freitag, 24. September 2010, 13:01

Bonn (dts) – Katholische Laienvertreter haben das Dialogangebot der Bischöfe begrüßt. Es gebe viele „aufgestaute Probleme“ in der Kirche, die in der Vergangenheit nicht bearbeitet worden seien, sagte der Generalsekretär des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK), Stephan Vesper, der „Frankfurter Rundschau“ (Samstagausgabe). Angesichts des eingetretenen Vertrauensverlustes müsse über alles gesprochen werden, „was Katholiken berührt“. Das ZdK habe schon lange etwa auf die Schwierigkeiten beim Thema Empfängnisverhütung und bei der Zulassung konfessionsverschiedener Partner zur Kommunion hingewiesen. Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) nannte den Plan der Bischöfe „hervorragend“. „Wir brauchen mehr Dialog und das gemeinsame Ringen um Lösungen“, sagte der BDKJ-Vorsitzende Dirk Tänzler. Der Jugendverband wolle über die Sexualmoral, aber auch über die Zulassung von Frauen zum Priesteramt und demokratische Strukturen in der katholischen Kirche sprechen, kündigte Tänzler an. Das seien Fragen, die junge Menschen bewegten, solange sie sich überhaupt noch für Kirche interessierten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH