Österreich: Frau auf Schnellstraße überfahren

Donnerstag, 30. September 2010, 15:54

Wien (dts) – Auf einer Schnellstraße bei Wien ist am Mittwochabend eine Frau bei einem Verkehrsunfall getötet worden. Zuvor soll die 38-Jährige von einem Mann aus dem Auto „geworfen“ worden sein, teilten die Behörden mit. Die Frau irrte orientierungslos auf der unbeleuchteten Fahrbahn herum und verständigte den Polizei-Notruf. Als die Ungarin bei der Polizei anrief, war sie unverletzt, machte aber einen verwirrten Eindruck. Sie soll erklärt haben, dass sie nicht wisse, wo sie sei. Die Beamten waren angeblich gerade dabei, die Anruferin zu orten, als sie von einem Auto erfasst wurde. Die am Boden liegende Frau wurde dann von einem weiteren Fahrzeug überrollt, sagte Polizei-Sprecher Roman Hahslinger gegenüber österreichischen Medien. Das Obduktionsergebnis wird für Donnerstag erwartet. Nach dem Mann, der die Frau zum Aussteigen genötigt hat, wird gefahndet.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH