Nobelpreis für Chemie geht an zwei Japaner und einen US-Forscher

Mittwoch, 6. Oktober 2010, 12:00

Stockholm (dts) – Die drei Forscher Richard F. Heck (USA), Ei-ichi Negishi (Japan) und Akira Suzuki (Japan) erhalten den diesjährigen Nobelpreis für Chemie. Das teilte das Karolinska-Institut am Mittwoch in Stockholm mit. Die Chemiker wurden jeweils für die nach ihnen benannten Reaktionen in der organischen Chemie geehrt. Im vergangenen Jahr ging der Chemie-Nobelpreis an die Erbgutforscher Venkatraman Ramakrishnan (Großbritannien), Thomas A. Steitz (USA) und Ada E. Yonath (Israel). Am Donnerstag folgt der Nobelpreise für Literatur, am Freitag wird in Oslo der Gewinner des diesjährigen Friedensnobelpreises bekannt gegeben. Im vergangenen Jahr war der Preis überraschend US-Präsident Barack Obama verliehen worden. Am kommenden Montag folgt dann die Vergabe des Preises für Wirtschaftswissenschaften. Die Nobelpreise sind mit umgerechnet knapp einer Million Euro dotiert und werden am 10. Dezember überreicht.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH