Haiti: 50 Menschen sterben nach bislang unbekannter Infektion

Donnerstag, 21. Oktober 2010, 18:40

Port-au-Prince (dts) – Auf dem Inselstaat Haiti sind bereits mehr als 50 Menschen aufgrund von Infektionen verstorben. Das teilte ein Sprecher der UN-Gesundheitsorganisation am Donnerstag mit. Die genaue Ursache des Ausbruchs der Infektionen sei noch nicht bekannt. Auch eine genaue Krankheit könne noch nicht genannt werden. Nach Angaben einer Sprecherin der UN-Abteilung für humanitäre Hilfe konzentriere sich der Ausbruch der Symptome auf die Nordhälfte der Insel. Rund 300 weitere Menschen zeigten ebenfalls Symptome, darunter Fieber, Erbrechen und Durchfall. Sie wurden bereits ins Krankenhaus gebracht. Im Januar 2010 kamen aufgrund eines schweren Erdbebens 250.000 Menschen ums Leben und 1,5 Millionen wurden obdachlos.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH