Prognose: Zahl der Diabetiker in den USA verdreifacht sich

Freitag, 22. Oktober 2010, 18:25

Atlanta (dts) – Die Anzahl der Diabetes-Erkrankungen in den USA könnte sich bis 2050 verdreifachen. Das ist das Ergebnis einer Prognose von Medizinern des US-Gesundheitszentrums für Diabetes. Aktuell sei jeder Zehnte an der Zuckerkrankheit erkrankt. Dies werde sich dies in den nächsten 40 Jahren drastisch ändern. Die Mediziner begründen dies unter anderen mit den Essgewohnheiten der US-Amerikaner. Noch vor zehn Jahren sind die Forscher von circa 39 Millionen Betroffenen ausgegangenen. Nun ist die Zahl der Erkrankten korrigiert worden. Die Forscher gehen von bis zu 100 Millionen Diabetikern in der Zukunft aus. Demnach befürchten die Mediziner, dass die Diabetes Typ 2-Erkrankung zunehmen wird, die zumeist ältere und übergewichtige Menschen betrifft. Diabetes mellitus ist eine Erkrankung der Langenhansschen Inseln, die kein Insulin mehr produzieren können. Insulin vermittelt an die Zellen den Transport von Glukose in das Zellinnere.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH