Studie: Mittelstand kann viele Stellen nicht besetzen

Dienstag, 26. Oktober 2010, 00:25

Berlin (dts) – Jeder dritte kleinere Betrieb (29 Prozent) kann offene Stellen derzeit nicht besetzen, weil es an Fachkräften mangelt. Das belegt eine Mittelstandstudie der DZ Bank, über die die „Bild-Zeitung“ (Dienstagausgabe) berichtet. Laut der Studie unter 1500 mittelständischen Firmen sei die Personalnot in der Elektroindustrie und Metallbranche am größten. Um den Fachkräftemangel zu bekämpfen, forderten 31 Prozent der befragten Betriebe eine Lockerung der Zuzugs- und Aufenthaltsregeln für ausländische Arbeitnehmer. 90 Prozent verlangten „besser ausgebildete Schulabgänger“.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH