Kennedys Redenschreiber Theodore Sorensen gestorben

Montag, 1. November 2010, 09:15

New York (dts) – Theodore C. Sorensen, Redenschreiber von John F. Kennedy, ist am Sonntag im Alter von 82 Jahren in einem New Yorker Krankenhaus verstorben. Seine Frau Gillian Sorensen teilte mit, dass Sorensen sich nicht mehr von den Folgen eines Schlaganfalls erholte. Er befand sich bereits seit 2001 durch einen Schlaganfall in einem schlechten Gesundheitszustand. Seine Memoiren, die er aufgrund von zunehmender Sehschwäche diktierte, sind inhaltlich von John F. Kennedy geprägt. Sorensens besonderer Verdienst liegt in der sorgfältig formulierten Antwort Kennedys auf Nikita Chruschtschows Brief, der zum Abzug der sowjetischen Raketen auf Kuba 1962 führte. Dies verhinderte eine nukleare Eskalation im Kalten Krieg. Sorensen und Kennedy galten als ein eingespieltes Team. Der bekannte Ausdruck „Frag nicht, was euer Land für euch tun kann, fragt, was ihr für euer Land tun könnt“ geht auf den Redenschreiber zurück.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH