Philippinen: Schauspieler bei Dreharbeiten von Wachmann erschossen

Montag, 1. November 2010, 13:27

Manila (dts) – In der philippinischen Stadt Cebu ist ein Schauspieler, der einen bewaffneten Räuber spielte, von einem Wachmann erschossen worden. Nach Angaben eines Polizeisprechers sei der Wachmann von einem besorgten Anwohner alarmiert worden. Er habe den maskierten Schauspieler verfolgt, als er gesehen habe, dass dieser eine Waffe zog. Daraufhin schoss der Beamte, um eine Flucht des vermeintlichen Räubers auf dem Motorrad zu verhindern. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass der 32-Jährige lediglich eine Rolle in einem Film des britischen Regisseurs Alan Lyddiard spielte und seine Waffe aus Plastik bestand. Der Wachmann wird nun des Mordes angeklagt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH