Massenkarambolage in China fordert mindestens zwölf Tote

Freitag, 5. November 2010, 10:23

Peking (dts) – Im Osten Chinas sind bei einer Massenkarambolage am Freitag mindestens zwölf Menschen getötet und 13 weitere verletzt worden. Wie ein Sprecher der lokalen Verkehrspolizei mitteilte, ereignete sich der Massenunfall auf einer Autobahn in der ostchinesischen Region Jiangxi in der Nähe der Stadt Zhangshu. Aufgrund von dichtem Nebel seien 41 Autos, vor allem Lkws, ineinander gefahren. 120 Menschen konnten bisher gerettet werden. Die Polizei gab an, dass sich die Zahl der Toten und Verletzten noch erhöhen könne, da weiterhin zwei Menschen in ihren Autos eingeschlossen sind. Mitarbeiter der Feuerwehr und der Polizei sind vor Ort, um die Eingeschlossenen zu retten.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH