NRW: Festnahme eines Verdächtigen nach mysteriöser Schussverletzung

Samstag, 6. November 2010, 13:33

Minden (dts) – Nach der mysteriös erscheinenden Schussverletzung eines 30-jährigen Mannes am Freitagabend in Minden hat die Polizei noch in der Nacht zum Samstag einen Verdächtigen festgenommen. Nur wenige Stunden, nachdem der Verletzte in einem Klinikum operiert worden war, nahm ein Sondereinsatzkommando einen 28-jährigen bewaffneten Mann fest. Gegen ihn besteht der Verdacht der versuchten Tötung. Das 30 Jahre alte Opfer war am Freitagabend mit einer Schussverletzung aufgefunden worden. Aufgrund einer Notoperation konnte das Opfer der Polizei keine näheren Angaben zu den Geschehnissen machen. Fest seht, dass Opfer und mutmaßlicher Täter der Polizei bereits bekannt sind. Motiv und Tathergang sind bisher nicht bekannt.

© – dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH